In 20 Tagen von Johannesburg nach Kapstadt (mit Swaziland & Lesotho)

N-Game driving and the Big-5

Eine wunderbare und preisgünstige Rundreise, auf der Sie Südafrika sowie Swaziland und Lesotho intensib aber nie hektisch erleben werden. Unsere Touren im Overlandbus sind für jede Generation etwas, die Teilnehmer sind 8 bis 88 Jahre alt! Und Photographen sind begeistert, denn nicht nur sind Sie besonders hoch, sondern die Fenster lassen sich einfach öffnen und im Bus ist genug Platz für die Photoausrüstung!

 

Tag 1: Johannesburg – Panorama Route
Wir verlassen Johannesburg und reisen entlang der atemberaubenden Panorama Route. Wir halten für wunderschöne Fotos am Blyde River Canyon, God’s Window und Bourke’s Luck Potholes. An unserem ersten Abend erwartet uns ein traditionelles Shangaan Abendessen und einige traditionelle Gesänge und Tänze.

Tage 2 & 3: Kruger Park
Wir stehen früh auf und besuchen zuerst das Moholoholo Wildlife Rehabilitation Centre, in dem verletzte Wildtiere behandelt, rehabilitiert und wieder ausgewildert werden. Dies ist eine großartige Möglichkeit um sehr seltene Tierarten aus nächster Nähe zu sehen und gleichzeitig mehr über das Moholoholo Schutzprogramm zu erfahren. Danach machen wir uns auf den Weg in den berühmten Kruger Nationalpark und starten sofort zu unserer nachmittaglichen Pirschfahrt. Den nächsten Tag verbringen wir den ganzen Tag mit Pirschfahrten in unserem Truck, der uns eine erhöhte Sicht über den Busch ermöglicht.

Tag 4: Swaziland, Mlilwane Park
Nach einer letzten Pirschfahrt verlassen wir heute den Krüger Nationalpark und überqueren die Grenze nach Swaziland, wobei wir an einem der interessanten lokalen Märkte anhalten werden. Swaziland ist ein landumschlossenes Land, mit Grenzen zu Südafrika und Mosambik. Wir verbringen die nächsten zwei Nächte im Mlilwane Naturreservat. Da es in dem Reservat keine Raubtiere gibt, können wir das Gebiet zu Fuss zu erkunden und die atemberaubende Landschaft erleben.

Tag 5: iSimangaliso Wetland Park (St. Lucia Lagune)
Wir verlassen Swaziland, kehren nach Südafrika zurück und fahren entlang der warmen Küste des Indischen Ozeans. Am Nachmittag erforschen wir den Greater St. Lucia iSimangaliso Wetland Park und werden an einer Bootsfahrt auf der Lagune teilnehmen, wo man besonders gut Nilpferde und Vögel beobachten kann. Dieses von der UNESCO anerkannte Gebiet ist sehr vielfältig und verfügt über Seen, Strände, Korallenriffe, Feuchtgebiete und Küstenwälder, wodurch man hier die verschiedensten Säugetiere, Vögel und Meerestiere findet.

Tag 6: Hluhluwe Park
Am Morgen fahren wir zum Hluhluwe/Infolozi Game Reserve und nehmen an einer geführten Pirschfahrt in offenen Safarifahrzeugen teil. Dieser Park ist der einzige staatlich geführte Park der Provinz KwaZulu Natal in dem die Big 5 zu finden sind. Dank des strikten Schutzes lebt in diesem Park die gröβte Population an Breitmaul-Nashörnern weltweit.

Tag 7: Durban
Heute kommen wir schließlich in Durban an. Durban ist Südafrikas gröβte Hafenstadt und ist besonders bei Surfern beliebt. Der Abend kann in einem authentisch indischen Restaurant verbracht werden – Durban hat die gröβte indischstämmige Bevölkerung außerhalb Indiens.

Tage 8 & 9: Drakensberge von Natal
Wir verlassen die wunderschönen Strände von KwaZulu-Natal und reisen weiter zum Ukhahlamba Drakensberg Park oder Royal Natal Nationalpark in den Drakensberg Mountains. Drakensberg ist die höchste Bergkette Südafrikas mit Gipfeln über 3000m Höhe. Wandern ist hier die beliebteste Aktivität und Ihr Guide wird Sie mit auf eine Wanderung durch diese atemberaubende Landschaft nehmen.

Tage 10 & 11: Lesotho
Nach einer landschaftlich eindrucksvollen Fahrt, verlassen wir Südafrika und überqueren die Grenze nach Lesotho. Lesotho ist, mit ca. 1000 m über dem Meeresspiegel, eines der höchstgelegenen Länder der Welt. Am folgenden Morgen besteht die Möglichkeit optional an einem der beliebten Pony Trekking Ausflüge teilzunehmen. Ein einheimischer Guide führt Sie dabei entlang der abgeschiedenen Wege, wo Sie die spektakuläre Aussicht genieβen können. Am Nachmittag des zweiten Tages ist ein Besuch der Dorfschule und des Dorfes eingeplant.

Tage 12 & 13: Die Wildcoast von Südafrika
Wir verlassen das „Königreich in den Wolken“ und kehren zurück nach Südafrika. Unser Ziel für die folgenden beiden Tage ist Cintsa, ein winziges Örtchen an der Küste der Eastern Cape Provinz. Hier besteht die Möglichkeit an einer der zahlreichen optionalen Aktivitäten teilzunehmen.

Tag 14: Addo Elephant Park
Wie der Name schon sagt, hat der Addo Elephant Nationalpark die dichteste Konzentration an Afrikanischen Elefanten in der Welt! Dieser Park verfügt ausserdem über die Big 7 (Büffel, Nashorn, Löwe, Leopard, Elefant, südlicher Glattwal und weisser Hai), da der Park sowohl ein Land- als auch Meerespark ist.

Tage 15 & 16: Garden Route & Tzitzikamma Park
Nach einer Pirschfahrt am frühen Morgen verabschieden wir uns von den Elefanten und nach einem kurzen Stop in Port Elizabeth erreichen wir am Nachmittag den Tsitsikamma Nationalpark. Der Park besticht mit seinen immergrünen Urwäldern und seiner felsigen Küste – ein fantastischer Anblick, der jeden Besucher verzaubert. Die Gegend ist auch Ausgangspunkt für den bekannten Otter-Trail. Der Guide wird Sie mit auf den ersten Teil des Otter-Trails nehmen, bis zu den Wasserfällen.

Tag 17: Garden Route & Plettenberg Bay
Heute haben wir nur eine kurze Fahrt nach Plettenberg Bay vor uns. Am Nachmittag haben Sie die Wahl ob Sie im Resort bleiben möchten und sich entspannen oder an einem Ausflug nach Knysna teilnehmen.

Tag 18: Oudtshoorn & Kleine Karru
Heute fahren wir durch die Outeniqua Berge in Richtung Inland nach Oudtshoorn, wo wir die weltberühmten Cango Caves besuchen werden. Die Höhlen haben spektakuläre Hallen und großartige Kalksteinformationen zu bieten. Wir erkunden die Höhlen mit einem professionellen Guide, der uns alles über das Höhlensystem erklären wird, welches sich über 4 km erstreckt.

Tag 19: Route 62 & Kleine Karru
Von Oudtshoorn fahren wir durch die wunderschöne Berglandschaft entlang der Route 62 nach Stellenbosch. Es besteht die Möglichkeit an Ronny’s Sexshop zu halten, der mitnichten ein Sex Shop ist, sondern eine sehr bekannte Landkneipe. Stellenbosch ist die zweitälteste europäische Siedlung in der Provinz Western Cape. Da dies der letzte Abend der Tour ist besteht die Möglichkeit am Abend gemeinsam in einem Restaurant essen zu gehen.

Tag 20: Kapstadt
Nach einem gemütlichen Frühstück besuchen wir eine der zahlreichen Weinfarmen der Umgebung und probieren die ausgezeichneten lokalen Weine. Danach besuchen wir das Geparden Rehabilitationsprojekt, um diese fantastischen Tiere hautnah zu erleben. Unsere Tour endet nach Ankunft in Kapstadt.

 

Infos:
20 Tage / 19 Nächte
ab Johannesburg / bis Kapstadt
19 x Frühstück, 13 x Mittagessen, 17 x Abendessen
maximal 18 Teilnehmer
maximal 12 Teilnehmer bei spezieller Kleingruppenreise

Preise 2016:
Campingsafari ab € 999,- pro Person, Zuschlag Einzelzelt € 49,-
Lodgesafari ab € 1.359,- pro Person, Zuschlag Einzelzimmer € 179,-
Kleingruppen-Lodgesafari ab € 1.699,- pro Person, Zuschlag Einzelzimmer € 179,-
Abfahrten 2 x pro Woche, genaue Termine bitte anfragen.
Viele Termine auch auf Deutsch!