In 21 Tagen ganz Namibia erleben

Namibia-04-4x4

1. Tag: Ankunft / Windhoek
Nach Ihrer Landung auf dem International Airport von Windhoek werden Sie zu der Vermietstation in Windhoek transferiert. Dort erhalten Sie Ihren Wagen samt deutschsprachiger intensiver Einweisung. Am Nachmittag haben Sie dann Gelegenheit, die Innenstadt mit Ihren Sehenswürdigkeiten, z.B. dem Reiterdenkmal, Christuskirche und andere zu besichtigen.
Übernachtung in Windhoek

2. Tag: Kalahari
Auf einsamen Straßen geht es gen Süden. Dabei fahren Sie die gesamte Zeit durch die Kalahari, die Wüste die so viele Mythen besitzt und eines der großen Schlagworte des afrikanischen Kontinentes ist. Optional können Sie am Abend eine Pirschfahrt oder eine Wanderung über die 30 Meter hohen Dünen unternehmen.
Übernachtung bei Mariental

3. Tag: Keetmanshoop
Nach dem Besuch des Hardap Staudammes geht Ihre Fahrt bis nach Keetmanshoop. Dort haben Sie die Möglichkeit den Giants Playground und den Köcherbaumwald zu besichtigen. Köcherbäume sind in Namibia keine Seltenheit, jedoch die Vielzahl an diesem Ort. Am Abend haben Sie das schönste Licht, um diese wunderschönen Bäume zu fotografieren.
Übernachtung bei Keetmanshoop

4. & 5. Tag: Fish River Canyon
Der Fish River Canyon ist der zweitgrößte seiner Art und wird nur noch vom Grand Canyon übertroffen. Neben den wunderschönen Aussichtspunkten wie z.B. Hell´s´Bend können Sie hier auch die ältesten Sedimentgesteine des Landes bestaunen. Eine Wanderung durch den Canyon ist derzeit nur eingeschränkt möglich. Ein Besuch der heißen Quellen in Ai Ais sollten Sie sich nicht entgehen lassen.
Übernachtung beim Fish River Canyon

6. & 7. Tag: Lüderitz
Via Seeheim fahren Sie an den Atlantik und erreichen die Küstenstadt Lüderitz. Ab Aus können Sie die die seltenen Wildpferde erspähen. Die blaue Farbe des Atlantiks ist nach den Tagen in der Wüste eine Erholung für die Augen. Vom Meer sieht Lüderitz fast wie ein Adlerhorst aus, gebaut inmitten dieses felsigen Küstenabschnittes. Sie haben genügend Zeit um die Stadt, die Halbinsel und Kolmanskop (Geisterstadt) zu besichtigen.
Übernachtung in Lüderitz

8. Tag: Tirasberge
Am Rande der Namibwüste erstrecken sich die pittoresken Tirasberge mit ihren einsamen Wanderwegen durch die Berge. Dabei können Sie fantastische Aussichten über die Namib geniessen.
Übernachtung an den Tirasbergen

9. & 10. Tag: Namib Wüste
Mit Sicherheit stellt der Sossusvlei in der Namib einen der Höhepunkte Ihrer Reise dar. Auf der Fahrt an die Vleis begleiten Sie ca. 90 Meter hohe Dünen auf der linken und rechten Seite. Die Namib ist nicht nur die älteste Wüste der Welt, sondern besitzt mit Big Mummy und Big Daddy die höchsten Dünen von > 300 Meter. Die Düne 45 lohnt den Aufstieg!
Übernachtung bei Sesriem

11. bis 13. Tag: Swakopmund
Quer durch den Namib Naukluft Park, mit seinen wunderschönen Landschaftsformen, erreichen Sie die Küstenstadt Swakopmund. Die erfrischende Kühle in den Morgen- und Abendstunden wirkt erfrischend nach der Hitze der Wüste. Der Stadtkern wird vom Jugendstil geprägt, jedoch können Sie auch typische Schwarzwaldhäuser und moderne Kubushäuser entdecken. Entspannung sollte neben der Besichtigung der Mondlandschaft, der Welwitschia Mirabillis, von Cape Cross und Walvis Bay auf dem Programm stehen.
Übernachtung in Swakopmund

14. & 15. Tag: Twyfelfontein
Auf Ihrer Fahrt nach Twyfelfontein haben Sie die Möglichkeit, den Brandberg mit seinen Felszeichnungen (White Lady) zu besuchen (diese sind nicht zu verwechseln mit den Steingravuren in Twyfelfontein). Mit etwas Glück können Sie neben den Orgelpfeifen und dem versteinerten Wald auch ein paar Wüstenelefanten entdecken, die in dieser Region nicht selten sind.
Übernachtung bei Khorixas

16. bis 18. Tag: Etosha Nationalpark
Der Etosha Nationalpark ist nicht nur eine der bekanntesten Parks im Südlichen Afrika, sondern gerade hier haben Sie insbesondere in der Trockenzeit beste Tierbeobachtungsmöglichkeiten. In dieser Zeit spielt sich das gesamte Leben an den wenigen Wasserlöchern ab. Obwohl immer wieder anders behauptet, ist der Etosha Nationalpark keine Big Five Area. Optional können Sie geführte Pirschfahrten oder geführte Buschwanderungen unternehmen.
Übernachtung am / im Etosha Nationalpark

19. Tag: Waterberg Nationalpark
Von Etosha führt Sie Ihre Reise an das Waterberg Plateau, welches durch die Schlacht zwischen den deutschen Schutztruppen und den Herero traurige Berühmtheit erlangte. Sie können den Waterberg mit seiner einzigartigen Fauna & Flora inmitten der pittoresken Felslandschaft selbst erkunden. Durch das Mikroklima am Waterberg haben sich die „gleichen“ Pflanzen wie im weit entfernten Caprivi Streifen angesiedelt.
Übernachtung am / im Waterberg Nationalpark

20. Tag: Windhoek
Am Nachmittag, wenn Sie Windhoek erreicht haben schließt sich der Kreis der Namibia Rundreise. Letzte Besorgungen und / oder ein kleiner Stadtbummel runden den Tag ab.
Übernachtung in Windhoek

21. Tag: Abreise
Nach dem Sie Ihren Mietwagen abgegeben haben endet Ihre Reise in Windhoek.